Rundwanderung von Sand über den Herrenwieser See zur Badener Höhe

Nördlicher Schwarzwald Schwarzwald Deutschland

Fakten

Schwierigkeit
moderat
Routentyp
Rundwanderung
Distanz
14,8 km
Höhenmeter Aufstieg
356 hm
Höhenmeter Abstieg
356 hm
höchster Punkt
1.003 m
niedrigster Punkt
710 m
ca. Dauer
4:00 – 4:45 h
leicht zu folgen, trittsicher
Wegmarkierung
Proviant, Wasser, festes Schuhwerk, Sonnenschutz, Regenschutz, Windschutz
Auslastung
moderat

Tourencharakter

Es handelt sich um eine gemäßigte Wanderung, die jedoch etwas länger dauern kann. Der Aufstieg vom Schwarzenbachtal zum Seekopf erfordert ein wenig mehr Anstrengung als der Rest des Weges. Die Talsperre mit ihren dunklen Wasserläufen ist definitiv einen Besuch wert und bietet eine faszinierende Aussicht auf das Gebiet. Vom 30 Meter hohen Friedrichsturm auf der Badener Höhe - dem nördlichsten Berg im Schwarzwald über 1000 Metern - genießt man einen atemberaubenden Rundblick. Die Wege sind gut ausgeschildert und führen größtenteils durch Waldwege sowie nur wenige steinige Pfade müssen bewältigt werden. Diese moderate Wanderung ist insgesamt ca. 14,8 km lang und bietet im Auf- und Abstieg 356 Höhenmeter an.

Höhenprofil

arrow_forward_ios
Kartenansicht + Höhenprofil

Tourencharakter

Es handelt sich um eine gemäßigte Wanderung, die jedoch etwas länger dauern kann. Der Aufstieg vom Schwarzenbachtal zum Seekopf erfordert ein wenig mehr Anstrengung als der Rest des Weges. Die Talsperre mit ihren dunklen Wasserläufen ist definitiv einen Besuch wert und bietet eine faszinierende Aussicht auf das Gebiet. Vom 30 Meter hohen Friedrichsturm auf der Badener Höhe - dem nördlichsten Berg im Schwarzwald über 1000 Metern - genießt man einen atemberaubenden Rundblick. Die Wege sind gut ausgeschildert und führen größtenteils durch Waldwege sowie nur wenige steinige Pfade müssen bewältigt werden. Diese moderate Wanderung ist insgesamt ca. 14,8 km lang und bietet im Auf- und Abstieg 356 Höhenmeter an.

Hintergrundinformationen

Die Badener Höhe, ein Berg im Nordschwarzwald, erstreckt sich über die Gemarkungen von Baden-Baden und Forbach. Mit einer stolzen Höhe von 1002,2 m ü.M., ist sie zugleich auch der höchste Punkt des Stadtgebietes von Baden-Baden und thront oberhalb des Ortsteils Herrenwies in der Nähe der Schwarzenbach-Talsperre. Der westliche sowie südliche Teil dieses prächtigen Gebirgszugs gehört zum Nationalpark Schwarzwald.

Nicht nur aufgrund ihrer atemberaubenden Schönheit erfreut sich die Badener Höhe großer Beliebtheit als Ausflugsort oder Wanderziel: Zahllose Wanderrouten wie etwa der bekannte Westweg führen durch das herrlich grüne Dickicht bis hinauf zum Gipfelturm. Allerdings wurde dieser Wald bereits mehrmals Opfer verherrender Stürme; unter anderem fegte Orkan Lothar vor Jahren mit voller Wucht über den Bergzug hinweg und hinterließ dabei seine Spuren.

Routenbeschreibung

Dem mit einer blauen Raute markierten Weg folgt man vom Parkplatz bei Sand aus. Nach ein paar Minuten geht es weiter geradeaus bis zum See von Sand. Dort biegt man nach links ab und trifft wieder auf die blaue Markierung. Nun geht es weiter in östlicher Richtung. Kurz vor der Herrenwieser Kirche biegt der Weg nach links ab und führt über die Schwallung und das Messwehr am Stausee entlang bis zur Einmündung des Seebachs.

Hier wechselt man auf den Westweg (rote Markierung). Man bleibt auf diesem Weg. Der Weg schlängelt sich zunächst entlang des Seebachs bergauf. Dann geht es in einer Linkskurve bergauf zum Seekopf bzw. Bussemer Stein.
Weiter geht es auf einem Gratweg bis zur Badener Höhe. Von dort bietet sich ein grandioses Panorama! In westlicher Richtung führt der Weg über den Herrenwieser Sattel direkt zum Naturfreundehaus Badener Höhe. Von dort geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweise + Tipps

NaturFreundehaus Badener Höhe

Das NaturFreundehaus Badener Höhe ist ein ruhig gelegenes Haus auf 880 m Höhe, das direkt am Westweg und zwei Kilometer abseits der Schwarzwaldhochstraße im nördlichen Teil des Nationalparks Schwarzwald liegt. Im Jahr 1924 wurde das NaturFreundehaus Badener Höhe eröffnet und dient seitdem als Nachfolger des ersten badischen NaturFreundehauses Schwarzenbach. Letzteres war im Jahre 1912 eingeweiht worden, aber leider versank es in den Wassermassen der Schwarzenbach-Talsperre.

Schutzhütte auf der Badener Höhe

Die hölzerne Schutzhütte auf der Badener Höhe, unmittelbar neben dem Friedrichsturm gelegen, ist als die Badener-Höhe-Hütte bekannt. Sowohl im Inneren als auch im Freien stehen Sitzgelegenheiten zur Verfügung.

Fakten

Schwierigkeit
moderat
Routentyp
Rundwanderung
Distanz
14,8 km
Höhenmeter Aufstieg
356 hm
Höhenmeter Abstieg
356 hm
höchster Punkt
1.003 m
niedrigster Punkt
710 m
ca. Dauer
4:00 – 4:45 h
leicht zu folgen, trittsicher
Wegmarkierung
Proviant, Wasser, festes Schuhwerk, Sonnenschutz, Regenschutz, Windschutz
Auslastung
moderat